Es war ein großer Schock, als vier Tage vor der geplanten Öffnung des Freizeitbades Aquarium in Schwedt am 11. Juli das Dach über dem Schwimmbecken mit lauten Krach eingestürzt ist. Zum Glück befand sich niemand in dem Bad, sonst hätte es wohl Tote gegeben. In Eisenhüttenstadt wurde danach bei den Verantwortlichen die Frage gestellt: Wie sicher ist das Dach des Inselbades?

Dach in Eisenhüttenstadt wird geprüft

„Ich kenne das Bad in Schwe...