Erhebliche Schaden hat ein Unfall verursacht, der sich am Freitagnachmittag, gegen 14.20 Uhr, auf der Landesstraße 37 zwischen Biegen und Dubrow ereignet hat. Kurz vor der Ortslage Dubrow kam einem 36-Tonnen-Autokran ein bisher unbekannter weißer PKW VW Kombi entgegen, welcher auf die Fahrbahnhälfte des Autokrans geriet. „Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden wich der Kranfahrer nach rechts aus, touchierte auf 30 Metern die Leitplanke und prallte gegen einen Straßenbaum“, teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam es glücklicherweise nicht. Der PKW setzte die Fahrt unerkannt fort. Der Autokran war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.
Auch der Baum, den der Kran mit seinem Ausleger gerammt hatte, war so stark beschädigt, so dass er sofort gefällt werden musste. Das übernahmen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Müllrose. Technische Unterstützung erhielten sie von der Agrargenossenschaft Müllrose mit einem Teleskoplader. „Aufgrund deren Unterstützung mit einem Teleskoplader, musste der Baum nicht in handliche Stücke zerlegt werden, sondern konnte beinahe am Stück von der Straße beräumt werden“, heißt es von Seiten der Müllroser Feuerwehr. Nach Angaben der Polizei war die Straße eine Stunde komplett gesperrt. der Schaden wird auf zirka 100.000 Euro geschätzt