Blaulicht auf der Kreuzung in Eisenhüttenstadt. Feuerwehr und Polizei sind vor Ort, nachdem es kurz nach 14 Uhr einen Verkehrsunfall gegeben hat. „Das war ein Verkehrsunfall frontal“, sagt Gerd Rademacher der Einsatzleiter der Feuerwehr Eisenhüttenstadt. Da Personen involviert sind, werde die Feuerwehr automatisch involviert.
Schwere Verletzungen der Insassen hat es glücklicherweise nicht gegeben, nachdem ein Mercedes Transporter und Pkw Renault mitten auf der Kreuzung Beeskower Straße/Werkstraße/Lindenallee zusammengefahren waren.
Wie es zu dem Unfall kam, muss nun die Polizei klären. Die erste Befragung der Insassen erfolgte bereits vor Ort.

Verkehr durch Unfall eingeschränkt

Die Feuerwehr habe zunächst die Unfallstelle gesichert, nun werde geprüft, ob irgendwo Öl oder Kraftstoff ausläuft, erklärt der Einsatzleiter. Die Motorhauben der zwei Fahrzeuge sind derweil geöffnet.
Solange die Fahrzeuge auf der Kreuzung stehen, ist der Verkehrsfluss dort eingeschränkt. Eine Umfahrung des Bereiches ist aktuell sicherlich ratsam. Wer zum City Center in Eisenhüttenstadt oder in die Lindenallee möchte, um einzukaufen, sollte eine andere Route wählen.
Es kommt zu Verkehsreinschränkungen im Kreuzungsbereich.
Es kommt zu Verkehsreinschränkungen im Kreuzungsbereich.
© Foto: Janet Neiser