Ob ein Kurs stattfindet, hängt davon ab, ob sich genügend Teilnehmer finden. "Im vergangenen Semester haben wir 64 Kurse durchgeführt", sagt Regionalstellenleiter Jörg Wickmann. "Wir haben damit ein gutes Niveau erreicht."
Das Frühjahrssemester, das nun beginnt, spiegelt vom Angebot her größtenteils die Kurse des Herbstsemester wider. Trotzdem achtet Jörg Wickmann darauf, Neues anzubieten. Das hängt aber auch davon ab, ob sich für Kurse Dozenten finden. Als Beispiel nennt der Regionalstellenleiter eben die Kurse "Familienforschung – aktiv" sowie "der Weg zum Traumgarten".
Auf der anderen Seite tauchen bisher bewährte Kurse nicht im Programm auf, weil Dozenten nicht zur Verfügung stehen. Jörg Wickmann nennt als Beispiele "Rückenfit", "Bach-Beine-Po" sowie "Pilates".
Wer sich über das Angebot informieren will, kann dies anhand der Flyer tun, die an verschiedenen Stellen ausliegen oder die Homepage unter www.vhs-los.de aufrufen. Man kann sich aber auch vor Ort nähere Auskunft holen. Jörg Wickmann verweist auf das kommende Wochenende. Dann lädt das Oberstufenzentrum in der Waldstraße, in dem die Volkshochschule Räume für den Unterricht nutzt, zum Tag der offenen Tür ein. "Als Regionalstelle der VHS des Landkreises Oder-Spree werden wir uns daran in der Zeit von 10 bis 13 Uhr beteiligen und in dieser Zeit das Büro für Beratung und Anmeldung offen halten", erklärt der Regionalstellenleiter. Das Besonderes ist, dass sich Kursleiter bereit erklärt haben, ihr Angebot näher zu erläutern.
Gespräche mit Kursleitern
"Im Sprachenbereich stehen Kursleiter für Englisch (Englisch lernen leicht gemacht und Englisch ruhig), Deutsch als Zweitsprache bzw. Deutsch als Fremdsprache und Italienisch für die Reise zur Verfügung", sagt Jörg Wickmann. "Interessierte können zum Beispiel mit den Kursleitern klären, welche Niveaustufe die richtige für den Einstieg in den Sprachkurs ist."
Beim Thema "Kann ich Knigge wirklich knicken?" geht es darum, wie angesagt Knigge in der heutigen Zeit ist. "Hier gibt es einen Streifzug durch Knigge für junge Leute, Knigge im Vorstellungsgespräch  sowie Business-Knigge", mach Jörg Wickmann auf ein weiteres Kursangebot aufmerksam, das am Sonnabend vom Dozenten näher erläutert wird.
Auch die Kräuter und ihre verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten sind inzwischen fester Bestandteil im VHS-Programm und am Sonnabend vertreten. "In der Welt der Kräuter können drei verschiedene Teesorten probiert werden, aus Schafgarbe, aus Spitzwegerich und aus einer Teemischung (Glückstee)", sagt Jörg Wickmann. Im Herbarium können  verschiedene Kräuter angeschaut und im Heilkräutermemory das Wissen getestet werden. Schließlich: Wer gerne nähen möchte, kann sich bei der Kursleiterin über Inhalt und Voraussetzungen für die Nähkurse informieren und beraten lassen.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Volkshochschule unter www.vhs-los.de oder in den Flyern der VHS.

Infotitelxyz