Die Schöneicher Sportvereine hatten über zu wenige Umkleideräume am Sportplatz geklagt und darüber, dass die vorhandenen Anlagen in einem schlechten Zustand seien. Deshalb war die Idee aufgekommen, einen Neubau zu errichten, in dem unter anderem auch Aufenthaltsmöglichkeiten und ein Fitnessraum untergebracht werden sollen.
"Die Gemeinde sieht das Problem der fehlenden Umkleide- und Sanitärräume", heißt es in der zur Abstimmung stehenden Beschlussvorlage. Die Initiative der Vereine werde im Grundsatz begrüßt. Da aber bis auf Weiteres weder Geld für den Bau noch für den Unterhalt eines "Hauses des Sports" vorhanden sei, wird als Alternative "eine Übergangslösung durch Container" vorgeschlagen. Dann würden acht Umkleideräume statt wie bisher vier zur Verfügung stehen. Solche Leih-Container könne man innerhalb von drei Monaten errichten. Beim Hort Am Storchenturm habe man gute Erfahrungen gemacht.
Die SPD-Fraktion, die ursprünglich einen Beschluss zum baldigen Neubau eines "Hauses des Sports" zur Abstimmung stellen wollte, will nun ihren Antrag zurückziehen.