Der Bürgersteig vor dem Erkneraner Bechstein-Gymnasium bis zur Café-Bar Paris-Rom-Erkner wird mit einer so genannten wassergebundenen Gehwegdecke versehen. Zur Zeit ist eine Gartenlandschaftsbaufirma dabei, die Strecke auszukoffern. Bis zum Ende der Herbstferien sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, wie die Stadt mitteilt. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite wurde der Fußweg bereits mit der gleichen Methode hergestellt.

Ökologischer als Asphalt

Die helle Oberfläche der wassergebundenen Gehwegdecke und die sie tragenden Fundamentschichten gelten als ökologischer als Asphalt. Sie lassen einen Großteil des Regenwassers an Ort und Stelle versickern. Allerdings brauchen sie Pflege und müssen in trockenen Zeiten etwas feucht gehalten werden, wie Alexander Schütz von der Stadtverwaltung erklärt. Preislich seien diese mineralischen Gehwegdecken mit Asphalt vergleichbar. Sie sind im Bau zwar kostengünstiger, müssen im Durchschnitt aber eher erneuert werden als geteerte Oberflächen.