Und wieder diese Diagnose! Zum zweiten Mal ist die neun Jahre alte Marlene aus Woltersdorf an Leukämie erkrankt. Nun ruft die Familie gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) potentielle Spender, die das Leben des Mädchens retten könnten, zur Typisierung auf.
„Wir wünschen uns nichts sehnlicher, als dass Marlene ihr unbeschwertes Leben, das sie nach der schweren Zeit der Ersterkrankung wieder führen konnte, ohne weitere Rückschläge genießen kann. Die Registrierung als Stammzellspender ist ganz bequem zu Hause möglich, ist völlig schmerzfrei und kann Menschenleben retten“, wirbt Marlenes Mutter Kati um Unterstützung. Schon als sie vier Jahre alt war, wurde bei Marlene Blutkrebs festgestellt.  Die kleine Kämpferin überstand die schwere Therapie und überwand die Krankheit, konnte mit sechs Jahren eingeschult werden und war sehr aktiv, bis die erneute Diagnose kam.
Die Familie erhält nun breite Unterstützung über Woltersdorf hinaus. Ausgehend vom Sportverein, zu dem es private Beziehungen gibt, wollen mehrere Vereine dem Mädchen beistehen. LOS-Landrat Rolf Lindemann hat die Schirmherrschaft über die Suche nach einem Spender übernommen. Wer zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann sich bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden zur Finanzierung der Tests werden gebraucht.

Das Registrierungsset gibt es im Internet unter dkms.de/marlene.