Die Erinnerung an die Schreckensnachricht ist noch wach: In der Nacht zum 18. August stand das Vereinsheim der SG Lichtenow-Kagel in Flammen. Das Gebäude im Mannipark, das Sanitärtrakt, Umkleiden, Lager, Traditionszimmer und Kegelbahn beherbergt, war im Handumdrehen unbrauchbar geworden. Damals wa...