Für den ersten Bürgerhaushalt der Stadt Erkner bricht jetzt die heiße Phase an. Die finalen 15 Vorschläge stehen ab sofort zur Endabstimmung, die bis zum 28. September läuft. Wie die Stadt mitteilt, kann jeder Bürger mit seiner eigenen Stimmen dazu beitragen, den Gewinner-Vorschlag zu ermitteln. Möglich ist dies im Internet über die Seite www.buergerhaushalt-erkner.de, dort kann abgestimmt werden.

Einige Vorschläge gebündelt

Für die Endrunde waren ursprünglich 20 Vorschläge vorgesehen. In den zwei Sitzungen der Bürger-Jury wurde über jeden Vorschlag diskutiert. Bei dreien davon gab es inhaltliche Übereinstimmungen, daher wurden sie gebündelt. Dies erfolgte beim Thema Hundekotbeutelspender, einem Outdoor-Fitness-Platz und beim Wunsch nach einem Spielplatz.
Das sind die 15 Vorschläge:
1. Errichtung eines Wald- und Lehrspielplatzes
2. Skatepark
3. Uferbereich des Rathausparks verschönern
4. Naturlehrpfad in Karutzhöhe
5. Gartenschachspiel in der Nähe der Stadtbibliothek
6. Hundekotbehälter
7. Freiluftkino auf dem Kirchvorplatz
8. Fahrrad-Reparatur-Stützpunkt
9. Sitzbänke in den Wohngebieten
10. Outdoorfitness Platz
11. Sonnenuhr
12. Platz der Gemütlichkeit
13. Schaukästen für Hobbykünstler
14. Rettungsschwimmer für Badestelle am Dämeritzsee
15. Info-Stellwände für Vereine
Insgesamt waren für den Bürgerhaushalt 67 Vorschläge eingegangen. Einige davon seien aber zu kostenintensiv, um sie mit den Mitteln des Bürgerhaushaltes umzusetzen, heißt es. In anderen Fällen sei die Stadt nicht der richtige Ansprechpartner oder bereits „an dem Thema dran“. Für den Bürgerhaushalt stehen 20.000 Euro zur Verfügung.