Weihnachten Kurz vor dem Corona-Lockdown – Leute beim Einkaufsbummel in Erkner

 UhrErkner
In der Schlange bei der Post: Jacqueline Strzoda hat das Geschenk für den Enkel in Österreich pünktlich am dritten Adventssonnabend zu Post gebracht. Auch für den angekündigten Lockdown ist sie gut vorbereitet.
In der Schlange bei der Post: Jacqueline Strzoda hat das Geschenk für den Enkel in Österreich pünktlich am dritten Adventssonnabend zu Post gebracht. Auch für den angekündigten Lockdown ist sie gut vorbereitet.
© Foto: Kerstin Ewald
Keine Problem mit Weihnachts-Stress: Bei Marco Nitschke und seinen Zwillingen Emely und Melina, beide 7 Jahre alt,  steht der Weihnachtsbaum schon auf der Terrasse. Auch die anderen Weihnachtsvorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen.
Keine Problem mit Weihnachts-Stress: Bei Marco Nitschke und seinen Zwillingen Emely und Melina, beide 7 Jahre alt, steht der Weihnachtsbaum schon auf der Terrasse. Auch die anderen Weihnachtsvorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen.
© Foto: Kerstin Ewald
Entspannt: Teresa Schmidt aus Grünheide: "Ich kaufe nichts, denn nicht die Dinge, sondern die Gesundheit und eine positive Einstellung zählen."
Entspannt: Teresa Schmidt aus Grünheide: "Ich kaufe nichts, denn nicht die Dinge, sondern die Gesundheit und eine positive Einstellung zählen."
© Foto: Kerstin Ewald
Mit Leidenschaft  dabei: Obwohl längst im Rentenalter betreiben Regine und Gerold Tschernoster ihren Juwelierladen in der Friedrichstraße weiter. Am Sonnabend vor dem voraussichtlichen Lockdown haben sie außerplanmäßig geöffnet.
Mit Leidenschaft dabei: Obwohl längst im Rentenalter betreiben Regine und Gerold Tschernoster ihren Juwelierladen in der Friedrichstraße weiter. Am Sonnabend vor dem voraussichtlichen Lockdown haben sie außerplanmäßig geöffnet.
© Foto: Kerstin Ewald
Schlange vor den Fotodruckern: In der Drogerie im City Center Erkner drucken Leute ihre Fotos. Friedrich Böhme aus Friedrichshagen druckt Bilder für einen Fotokalender für die Großeltern.
Schlange vor den Fotodruckern: In der Drogerie im City Center Erkner drucken Leute ihre Fotos. Friedrich Böhme aus Friedrichshagen druckt Bilder für einen Fotokalender für die Großeltern.
© Foto: Kerstin Ewald
Kaum Betrieb im Blumenladen: "Wenn die Leute sich weniger besuchen, kaufen sie weniger Blumen, die sie sich ja sonst gegenseitig mitbringen", sagt Nguyen Thanh Long vom Blumenladen in der Friedrichstraße Erkner.
Kaum Betrieb im Blumenladen: "Wenn die Leute sich weniger besuchen, kaufen sie weniger Blumen, die sie sich ja sonst gegenseitig mitbringen", sagt Nguyen Thanh Long vom Blumenladen in der Friedrichstraße Erkner.
© Foto: Kerstin Ewald
Gundi Rangnow, Inhaberin des Wäscheladen Erkner in der Friedrichstraße: "Wir sind Besitzer kleiner Läden sind vorsichtig und die Kunden erlebe ich als diszipliniert in Hinblick auf den Corona-Schutz. Ich hoffe, dass wir nicht schlagartig ab Montag schließen müssen."
Gundi Rangnow, Inhaberin des Wäscheladen Erkner in der Friedrichstraße: "Wir sind Besitzer kleiner Läden sind vorsichtig und die Kunden erlebe ich als diszipliniert in Hinblick auf den Corona-Schutz. Ich hoffe, dass wir nicht schlagartig ab Montag schließen müssen."
© Foto: Kerstin Ewald
Noch schnell eine Frisur vor Weihnachten: Nico Scheffler und Madlen Michel, Friseure im Salon Team Trend. Sie und die Kollegen schieben extra lange Schichten, damit die Kunden vor dem Lockdown noch eine Chance auf Haareschneiden haben.
Noch schnell eine Frisur vor Weihnachten: Nico Scheffler und Madlen Michel, Friseure im Salon Team Trend. Sie und die Kollegen schieben extra lange Schichten, damit die Kunden vor dem Lockdown noch eine Chance auf Haareschneiden haben.
© Foto: Kerstin Ewald
Nicht für Geld zu kaufen: Eine Apotheke in der Friedrichstraße hat ihr Schaufenster mit nicht-materiellen Wünschen dekoriert.
Nicht für Geld zu kaufen: Eine Apotheke in der Friedrichstraße hat ihr Schaufenster mit nicht-materiellen Wünschen dekoriert.
© Foto: Kerstin Ewald
Liebe oder Einhorn: Vor einem Friseurbetrieb in der Friedrichstraße steht eine Tafel mit Lebensphilosophien, geistreichen Witzen und witzigen Sinnsprüchen. Zur Zeit geht es um Weihnachten.
Liebe oder Einhorn: Vor einem Friseurbetrieb in der Friedrichstraße steht eine Tafel mit Lebensphilosophien, geistreichen Witzen und witzigen Sinnsprüchen. Zur Zeit geht es um Weihnachten.
© Foto: Kerstin Ewald
Nicht übertreiben: Noch ein Tipp vom Friseurbetrieb in der Friedrichstraße Nord.
Nicht übertreiben: Noch ein Tipp vom Friseurbetrieb in der Friedrichstraße Nord.
© Foto: Kerstin Ewald
Zauber der Nacht: Weihnachtsbeleuchtung in der Friedrichstraße Erkner. Die Stadt und die Wohnungsgesellschaft illuminieren die Innenstadt auch in diesem Jahr.
Zauber der Nacht: Weihnachtsbeleuchtung in der Friedrichstraße Erkner. Die Stadt und die Wohnungsgesellschaft illuminieren die Innenstadt auch in diesem Jahr.
© Foto: Kerstin Ewald