Auch am Montag (6.12.) fallen einzelne Fahrten der Linien 418, 420 und 428 aus. Dies teilte die für den Busverkehr Oder-Spree (BOS) zuständige Presssestelle der Deutschen Bahn auf Nachfrage von MOZ.de mit. Aktuelle Informationen dazu sind jeweils in der VBB-App zu finden. Die betroffenen Linien verbinden die Stadt Erkner mit den Orten Schöneiche beziehungsweise Rüdersdorf und Gosen-Neu Zittau.
Wie die Berliner S-Bahn leidet auch der Busverkehr Oder-Spree derzeit unter Personalausfall. Bereits am Freitag und am Wochenende waren einzelne Fahrten der Buslinien 418 und 420 des Busverkehr Oder-Spree (BOS) ausgefallen, wie der BOS mitteilte.

Werkstattangestellte sollen fahren

Das Unternehmen erklärt die „pandemiebedingten Ausfälle“ mit einer „angespannten Personalsituation“ und empfiehlt den Kunden, sich jeweils mit Hilfe der VBB-App zu informieren. Man arbeite aber an einer Lösung. Um den Service aufrecht zu erhalten, will der BOS mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten oder Werkstattmitarbeitende mit Busführerschein im Fahrdienst einsetzen, wie das Unternehmen der MOZ mitteilte.
Wie lange es noch zu weiteren Ausfällen kommen wird, ist momentan nicht bekannt.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.