Wer sagt, Heimatfeste seien nichts für ihn, der sollte sich die Schöneicher Ausgabe, die am Freitag in einer Woche startet, zumindest mal zu Gemüte führen. Vielleicht denkt er oder sie ob der Vielfalt der Angebote dann anders. Ob Brotbacken im historischen Backofen am Heimathaus, alte Fahrzeuge beim Oldtimertreffen bewundern, Live-Musik an drei Abenden genießen, Mini-Riesenrad auf dem Rummel fahren oder Eislaufen. Da sollte für jeden etwas dabei sein, zumal das nur ein kleiner Auszug aus dem dreitägigen Programm ist.
Los geht es auf dem Areal rund um die Dorfaue, das Heimathaus und den alten Dorfanger am Freitag, um 16 Uhr. Nach Live-Musik mit Informationen zum Festprogramm wird die Big Band der Musikschule Oder-Spree um 17  Uhr das Eröffnungskonzert spielen, bevor Bürgermeister Ralf Steinbrück eine Stunde später mit dem Festbier-anstich für den offiziellen Startschuss sorgt.
Ab 18 Uhr folgt dann ein Novum auf dem Fest. Auf einer Kunststoffeisbahn wird erstmals der Schöneicher Eisstock-Cup im Eisstockschießen ausgetragen. Mehr als zehn Vierer-Teams treten gegeneinander an. Die Bürgerstiftung spendiert einen Pokal. Wer nicht daran teilnehmen kann, muss auf den Winterspaß im (Fast-)Sommer aber nicht verzichten. Die Bahn ist am Sonnabend von 10 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr geöffnet. "Nach den guten Erfahrungen im letzten Jahr, als die Bahn zum ersten Mal stand, wollen wir das jetzt wiederholen", sagt Carola Grunwitz, die das Fest für die Gemeinde und in Zusammenarbeit mit Peter Farr vom B1-Sportcenter sowie Marktbetreiber Wolfgang Hirche organisiert. Für den Fahrspaß auf der Bahn sorgt ein spezieller Kunststoff, der ein ähnliches Gleitverhalten wie Eis aufweist. Schlittschuhe können mitgebracht oder vor Ort ausgeliehen werden. Die Mitglieder des Schöneicher Mittelstandsvereins finanzieren die Bahn.
Ein weiterer Höhepunkt im Veranstaltungskalender ist der Eichkaterlauf, der auf den Distanzen 400 und 750 Meter für Kinder sowie drei, sechs und zwölf Kilometern ausgetragen wird. Anmeldungen können via E-Mail, eichkaterlauf@email.de, vorgenommen werden, das Startgeld ist nach Altersgruppen bis maximal 8 Euro gestaffelt, die man auch nur dann zahlt, wenn man sich direkt vor dem Start (Sonnabend, 10 Uhr) anmeldet.
Die drei Abende des Festes können die Besucher mit Live-Musik ausklingen lassen. Am Freitag, um 20.30 Uhr, tritt Stacie Collins mit ihrer Band auf. Die Formation aus Nashville in den USA liefert eine Mischung aus Rock, Blues und Americana. Am Sonnabend, um 20 Uhr, treten Feedback aus Berlin und am Sonntag, ab 18 Uhr, Leona Heine & Friends aus Fredersdorf auf. Bereits um 14 Uhr am Sonntag gibt Schlagersängerin Undine Lux ein Gastspiel. Mit ihr auf der Bühne werden Kinder der Storchenschule stehen.