Führung, Rückstand, Ausgleich
Dabei hatte es für die Grünheider gut begonnen, denn sie führten nach knapp vier Minuten mit 4:1. Sechs Minuten später kam der Gastgeber zum Ausgleich (5:5). Und recht ausgeglichen ging es dann auch bis kurz vor der Pause weiter (8:9/27. aus GSV-Sicht). Doch danach verschafften sich die Berliner einen Vier-Tore-Vorsprung. Auch diesen glichen die Grünheider in der zweiten Halbzeit noch mal aus – in der 47. Minute stand es 14:14.
"Wir konnten das Spiel psychologisch nicht auf unsere Seite ziehen, auch weil wir unsere Möglichkeiten nicht konsequent genutzt haben und zu viele Fehler fabrizierten", erklärt Morawetz. "Aber die Jungs haben sehr gut gekämpft." Toni Büttner war mit sieben Treffern der erfolgreichste Spieler des Grünheider SV. "Ein starkes Spiel von Toni", lobt der GSV-Coach. Sein Team erwartet am Sonnabend, 18.30 Uhr, die SG Uni Greifswald/Loitz in der Löcknitzhalle.
Grünheider SV: Tim Justin Reisener – Christoph Genilke, Tom Friedrich, Matthias Henow 1, Konstantin Büttner 7, David Walaszewski, Toni Fuchs, Marc Schmitz, Marcel Otto, Moritz Kraft 4, Marc Robin Hiesener, Hendryk Büttner, Clemens Wetzel 1, Tom Griebsch 4/3
Schiedsrichter: Sven Aepinus, Volker Kalthoff – Siebenmeter: OSF 4/2, GSV 4/3 – Zeitstrafen: OSF 2 + 1 Disqualifikation, GSV 7 (1 DQ)