Es ist eine Führung mit „Wow-Effekt“ bei den Teilnehmenden. Eine Gruppe von knapp 30 Besuchern steht im Keller eines unauffälligen Hauses auf dem Gelände des „Olympischen und Paralympischen Trainingszentrums“ in Kienbaum. Durch eine Schleuse sind die Gäste eingetreten, bis zu drei Meter ...