37 Jahre lang hat Norbert Niche (68) die Geschicke seines Heimatortes Kagel gelenkt – erst als Bürgermeister, zuletzt als Ortsvorsteher. Für viele überraschend hat er seinen Sitz im Ortsbeirat Ende September geräumt, bleibt jedoch Grünheider Gemeindevertreter. Seit 1983 hat sich im Ort viel getan, worauf er durchaus stolz ist. Jetzt stehe die Familie im Vordergrund. „Die Aufgaben werden da nicht weniger.“

Eike Nixdorf einstimmig gewählt

Als Nachfolgerin ist Eike Nixdorf in den Ortsbeirat gerückt und wurde am Dienstag einstimmig zur neuen Vorsteherin gewählt. „Ich hatte mich erst am Nachmittag zu der Kandidatur durchgerungen, hab es lange mit meiner Familie abgewogen“, sagte die 49-Jährige auf Nachfrage. Seine Fußstapfen seien schließlich sehr groß, die Verantwortung nicht zu unterschätzen.

Corona als Chance für den Rücktritt

Niche sah in der coronabedingten Entschleunigung eine Chance, loszulassen. Hätte es den normalen Jahreslauf mit all den vielen Veranstaltungen gegeben, wäre er wohl noch nicht zurückgetreten, räumte er auf MOZ-Nachfrage ein. Eike Nixdorf sei seine Wunschkandidatin gewesen.