Mit fast drei Promille hat ein Mann in Erkner versucht, die Scheiben eines Juweliers einzuschlagen.
Gegen 21:05 Uhr haben Zeugen beobachtet, wie ein Mann mit einem Hammer die Scheiben eines Juweliergeschäftes in der Friedrichstraße bearbeitete.
Die Beamten konnten den sichtlich Alkoholisierten noch am Ort des Geschehens stellen. Bei ihm handelte es sich um einen 32-jährigen Wohnungslosen, der 2,98 Promille aufweisen konnte. Nach ersten Erkenntnissen hatte er mit einem Nothammer versucht, zwei Glasscheiben einzuschlagen. Seine Bemühungen hinterließen aber nur äußerliche Beschädigungen. Trotzdem war dies mit einem Schaden von rund 16.000 Euro verbunden.
Der Mann ist vorläufig festgenommen und sitzt nun Kriminalisten gegenüber.