Am Abend es 25. Februar hat die Polizei in Erkner einen jungen Roller-Fahrer in der Friedrichstraße gestoppt und dabei offenbar einen richtigen Riecher gehabt. Der 16-Jährige wurde anschließend auf Drogen getestet – mit positiven Resultat. Außerdem wurden in den Sachen des jungen Manns Betäubungsmittel gefunden.

Blutprobe entnommen

Der Jugendliche musste den Roller stehen lassen und wurde nach Angaben der Polizei zu einem Arzt gebracht. Dort wurde eine Blutprobe entnommen, die nun gerichtsfest zeigen soll, ob der junge Roller-Fahrer tatsächlich unter Drogeneinfluss stand.
Gegen den 16-Jährigen ist ein Ermittlungsverfahren eröffnet worden. Die Vorwürfe lauten auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Fahren unter dem Einfluss von Rauschmitteln.