Im Haushalt war die Straße ursprünglich zum "grundhaften Ausbau" vorgesehen, samt Gehwegsbau, Beleuchtung und Entwässerung. Doch trotz zweifacher Ausschreibung und erhöhten Budgets habe sich keine passende Firma gemeldet.