Das Plakat ist gedruckt und das Programm steht, an der Dekoration wird gearbeitet. Alle Details möchte Krieger noch nicht verraten, nur so viel: Die Schleusenwirtschaft ist für das Buffet engagiert, ein bekannter DJ legt zum Tanz auf. Die Gäste werden zwischendurch mit Showeinlagen unterhalten. Höhepunkt wird ein riesiges Feuerwerk sein. Und natürlich gibt es Sekt zum Anstoßen, Pfannkuchen und Kaffee. "So wie sich das für Silvester gehört."
Die große Fete zum Jahreswechsel resultiert aus der Überlegung, mal gemeinsam etwas für die Woltersdorfer auf die Beine zu stellen – und die Leute im Ort zusammenzubringen. Die Karnevalisten haben Erfahrung beim Organisieren großer Veranstaltungen. Zu ihren traditionellen Events zählen der Beginn der Karnevalssession am 11.11. mit dem Sturm auf das Rathaus sowie die Faschingsfeiern im Februar. "Wir sind bereits mehrfach gefragt worden, ob wir nicht mal was zu Silvester machen wollen, der Bedarf ist da und die Idee lag nahe", erzählt Tommy Krieger.
Einziges Problem: Es gibt in Woltersdorf keinen Veranstaltungsraum für mehr als 200 Personen.  Da in die neue Turnhalle auf dem Gelände der  Sport- und Freizeitanlagen keine Lüftungsanlage eingebaut worden ist, darf sie  nicht – wie ursprünglich angestrebt – als Mehrzweckhalle für derartige Events genutzt werden.  Jens Kiesewetter, Leiter der Sport- und Freizeitanlagen, hatte sich erfolglos um eine Ausnahmegenehmigung beim Bauordnungsamt in Beeskow bemüht. Tommy Krieger sagt: "Er hat dafür gekämpft." Auch Sozialamtsleiterin Jenny Loponen sowie die Bauamtsleiterin und stellvertretende Bürgermeisterin Kerstin Marsand engagieren sich für das Projekt, "Die Unterstützung durch die Gemeinde ist toll, wir sind  sehr dankbar dafür."
Karten sind erhältlich
Die Silvesterparty wird jetzt in der Mensa auf dem Schulcampus in der Vogelsdorfer Straße stattfinden, dort, wo auch Fasching gefeiert wird. Die Karten kosten 75 Euro für Erwachsene und 50 Euro für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre in Begleitung der Eltern. Sie sind im Sekretariat der Gemeindeverwaltung, beim Papierschiff und bei der Bäckerei Vetter zu kaufen.  Wenn die erste große Silvestergala gut ankommt und ein Erfolg wird, dann wird es im nächsten Jahr eine zweite geben – da ist sich Tommy Krieger sicher.