Pünktlich zum Start der Herbstferien ist im Jugendclub „Haus am See“ die Freude groß. Die Stadt hat der Einrichtung eine neue Küche spendiert, nachdem das 20 Jahre alte Vorgängermodell nicht mehr zu retten war. „Wir sind sehr dankbar“, berichtete Sozialarbeiterin Veronika Schulz am Donnerstag. Der Raum ist nicht nur neu möbliert. Heizung und Licht wurden ebenfalls erneuert, zudem hat die Küche einen neuen Anstrich erhalten.

Kunstlabor, Filmtag und Cocktail-Duell

In den Ferien soll darin gemeinsam gekocht werden. Sozialarbeiterin Svetlana Höschele plant die Zubereitung russischer Piroggen mit Salat, außerdem sollen Schokopralinen gefertigt werden. Das steht für nächsten Freitag auf dem Programm. An den anderen Ferientagen findet etwa ein Kunstlabor für Neun- bis Zwölfjährige statt, die Älteren bis 21 können bei den am Montag beginnenden Upcycling-Tagen alte Sachen aufpeppen. Ein Filmtag ist geplant, gemeinsames Kart fahren, ein Cocktail-Duell und zum Abschluss startet am 23. Oktober für die Älteren eine dreitägige Gruppenfahrt.