Von 18.30 Uhr bis etwa 20.30 Uhr war die Autobahn A10 zwischen den Anschlussstellen Rüdersdorf und Erkner voll gesperrt.
Update 20.30 Uhr: Der Verkehr fließt wieder. In Fahrtrichtung Frankfurt (Oder) sind beide Spuren an der Baustelle wieder frei. In Richtung Hamburg wird der Verkehr auf einer Spur an der Unfallstelle vorbei geleitet.
Ein Auto geriet laut Polizei auf Höhe der Anschlussstelle Erkner ins Schleudern. Er stieß gegen die mittlere Stahlwand, die in den Gegenverkehr geschoben wurde. Der dort fahrende Pkw-Fahrer versuchte dem Hindernis auszuweichen und prallte dabei gegen die rechte Leitplanke. Beide Insassen wurden leicht verletzt. Sie wurden in einem Rettungswagen vor Ort ambulant versorgt. Die A10 war in Richtung Süden und Norden voll gesperrt, weil die mittlere Stahlwand gerichtet werden musste. Beide beteiligte Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt geschätzte 25.000 Euro.