Wer das Ferien- und Freizeitcamp „Störitzland“ gut kennt, dem fällt es auf: Am Hasenbau, im südlichen Teil des 18 Hektar großen Geländes, hat sich etwas verändert. Der Gebäuderiegel gehört zum bisherigen Trio der Gruppenunterkünfte und war wie seine Geschwister von der Stirnseite zu bet...