Im Vorjahr ist das Grünheider Heimatfest coronabedingt ausgefallen. In diesem Jahr drohte schon das gleiche Schicksal. Jetzt hat sich der Ortsbeirat jedoch dazu entschlossen, zumindest eine abgespeckte Version zu organisieren und lädt für Sonnabend, 14. August, zum Sommerfest auf die Festwiese am Werlsee ein.
Damit die Bühne ein ansprechendes Ambiente bietet, haben Jugendliche sie vom Graffiti befreit und weiß gestrichen. Im Herbst, wenn auf der Festwiese wieder Ruhe einzieht, können sich Sprayer erneut bei Grünheides Jugendkoordinator Martin Wiegold melden, um sich an den Wänden auszuprobieren. Hilfe gab es von den jungen Leuten auch an anderer Stelle. Sie haben fleißig Plakate aufgehängt und somit den Ortsbeirat bei der Werbung unterstützt.

Buntes Programm für die ganze Familie

Was das Programm anbelangt, so ist, wie es sich für ein gemeindliches Fest gehört, für jedes Alter etwas dabei. Ab 12 Uhr sind die Besucher auf der Wiese am Werlseeufer willkommen. Natürlich müssen diverse Hygieneregeln eingehalten werden. Wie Ortsvorsteherin Pamela Eichmann ankündigt, werde in Sachen Kontakterfassung zum Beispiel auf die Luca-App gesetzt. „Wir gehen von einer Besucherzahl von bis zu 500 Personen aus. Jeder bekommt ein Bändchen.“ Und natürlich werde auch auf die Vernunft gesetzt.

Jede Menge Spaß mit dem Eltern-Kind-Zentrum

Für die jüngsten Gäste sind unter anderem Riesenrutsche und Hüpfburg geordert. Mit Unterstützung des Eltern-Kind-Zentrums gibt es Bastel und Spielangebote, können sich die Kinder schminken lassen. Eis und Zuckerwatte sollen ebenso wenig fehlen wie ein Clown und eine Kinderdisco. Die frisch geweißte Bühne gehört ab 15 Uhr den Samba Kids. Ab 19 Uhr gibt es Livemusik mit er „abaend Partyband“. und der Oldi-Band. Und auch die Tanzgruppe des Grünheider Carneval Klub ist mit von der Party. Als Höhepunkt soll um 23 Uhr eine Lasershow für Begeisterung sorgen.