Diese Kinder sind nur einige, die an der Ausstellung im Kulturhaus "Alte Schule" mitgewirkt haben. Auch Mädchen und Jungen der Grundschule "Am Weinberg", der Freien Schule Woltersdorf sowie aus den Kitas "Haus der Kleinen Strolche" und Awo-"Kinderparadies" präsentieren Werke: Bilder, Kollagen und sogar ein Spielhaus aus Pappe gehören zu den rund 30 Ausstellungsstücken zum Thema "ICH und meine Umwelt".
So erzählt Carlotta, dass ihre Gruppe im Wald spazieren war und Müll entdeckt hat. "Wir sind dann wieder hingegangen, haben alles in Müllsäcke getan und weggebracht." Dabei hat sie auch zwei alte Chips-Dosen entdeckt, woraus der Kirchturm gebastelt wurde. "Das hat richtig Spaß gemacht. Die Fenster und die Uhr sind von mir ausgemalt", berichtet sie voller Stolz.
"Leider können wir hier nicht alle Arbeiten zeigen", sagt Antje Flemming, Erzieherin im "Entdeckerland", "doch sie werden nicht in einer Schublade verschwinden, sondern in den Kitas und Schulen zu sehen sein." Initiiert wurde die Ausstellung über den Bildungscampus Woltersdorf, in dem sich Mitarbeiter aller Schulen und Kitas des Ortes vereinigt haben.