Seit dem Jahr 2000 sind die Falkenseer Musiktage eine wichtige Größe im kulturellen Leben der Stadt. Alljährlich standen in sechs Konzerten an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden im Frühjahr namhafte Musiker auf den Bühnen in der Falkenhagener Kirche, dem Rathaussaal und dem „Haus am Anger“.
Die Evangelische Kirchengemeinde Falkensee-Falkenhagen, damals noch mit Pfarrer Burkhard Berg, hatte die Veranstaltungsreihe gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter Helmut Degner ins Leben gerufen. 2013 ging die musikalische Leitung an die Pianistin Isabelle Engelmann. Die Stadt beteiligte sich an der Organisation und Bürgermeister Müller übernahm die Schirmherrschaft.

Corona - das Aus für die Musiktage?

Das Festival gewann an Zuspruch. Insgesamt wurden in den vergangenen 20 Jahren mehr als 10.000 Besucher begrüßt. In oftmals außergewöhnlichen Klassik-, Jazz-, Blues- und Folk-Konzerten waren hervorragende Künstler aus vielen Ländern zu erleben. In diesem Frühjahr, zwei Wochen vor Beginn des Festivals, kam der Lockdown. Keine Konzerte mehr, den Künstlern wurde abgesagt.
Dass Pfarrer Olaf Schmidt, der die Veranstaltungsreihe mit großem persönlichem Engagement gefördert hatte, in den Ruhestand ging, erschwerte die Bedingungen zusätzlich. Sollte das das endgültige Aus der Falkenseer Musiktage werden?

Künstler bereits im Frühjahr angefragt

Nicht für diese Kirchengemeinde und nicht mit dieser künstlerischen Leiterin. In stiller Hoffnung hatte Isabelle Engelmann die für das Frühjahr engagierten Künstler schon mal für den September angefragt. In der Kirchengemeinde fand sich eine Gruppe um Annette Heller, die gemeinsam für die Organisation sorgen wollte. Als die Evangelische Kirchengemeinde dann auch noch die Finanzierung trotz eingeschränktem Kartenverkauf zusagte, gab es kein Halten mehr.

German Gents eröffnen Musiktage in Herbst

Am vergangenen Freitag war es soweit. Streng nach genehmigtem Hygienekonzept wurden Sitze in der Falkenhagener Kirche verteilt. Dort, wo bei manch einem Konzert bis zu 200 Personen Platz gefunden hatten, wurden nun maximal 75 Maskenträger eingelassen. Ein großer, vor dem Kirchentor aufgestellter Sitzplan ließ keine Unklarheiten aufkommen. Am Platz durften die Masken abgenommen werden.
German Gents und Swingin’ Words spielen Auftakt-Konzerte in Falkenhagener Kirche

21. Falkenseer Musiktage German Gents und Swingin’ Words spielen Auftakt-Konzerte in Falkenhagener Kirche

Kurz nach 19 Uhr betraten vier junge, elegant gekleidete Herren, die „German Gents“, die Bühne. In unglaublicher Perfektion und ohne jedes Instrument gestalteten Thoma Wutz (Tenor), Armin Horn (Tenor), Lukas Schulze (Bass) und Raphael Zinser (Bass) das Eröffnungskonzert mit 20 Liedern aus dem Repertoire der Klassik, Volksmusik und Moderne. Als „neuer Stern am A-Cappella-Himmel“ gefeiert und mit mehreren Preisen ausgezeichnet, überzeugte das erst 2018 gegründete Vokalensemble auf ganzer Linie. Wegen der starken Nachfrage wurde das Konzert am Sonntag sogar wiederholt.

Jazz mit Swingin’ Words

Um den legendären Jazz-Musiker Benny Goodman ging es am Samstag bei der abendlichen Vorstellung des Lübecker Trios Swingin’ Words. Die Musiker Ákos Hoffmann (Klarinette), Nikolai Juretzka (Piano) und die Schauspielerin Antje Birnbaum erzählten in einer unterhaltsamen Folge von Lesungen, Musikstücken und Szenen die „wahre Story des King of Swing“, der auf seinem Lebensweg vom Kind armer jüdischer Immigranten in Chicago bis zum gefeierten Klarinettisten und Big-Band-Leader unzähligen Evergreens zu weltweitem Ruhm verhalf.
Hoffmann und Juretzka unterhielten das Publikum mit Titeln wie „Sing, sing, sing“, „Lady be good“ und Paganinis Caprice in bester Goodman-Manier. Mit originellen Texten erzählte Antje Birnbaum auf unterhaltsame und humorvolle Weise vom Werdegang des genialen Musikers Goodman zwischen den Jahren 1909 und 1986.

Erste Auftritten nach dem Lock-down

Mit den Konzerten am ersten Wochenende der Musiktage haben die Veranstalter ein hoffnungsvolles Zeichen gesetzt. Wenn die entsprechenden Regeln eingehalten werden und die Organisation klappt, werden auch Veranstaltungen in Innenräumen wieder möglich. Für die beteiligten Künstler waren es die ersten Auftritte seit dem Lockdown und für das dankbare Publikum endlich wieder Musikgenuss live.
Am 18., 19. und 20. September folgen die nächsten drei Konzerte der 21. Falkenseer Musiktage. Weitere Infos gibt es auf www.kirche-falkenhagen.de.