Die Polizei zog am Donnerstagmorgen einen volltrunkenen Lkw-Fahrer bei Brieselang aus dem Verkehr. Eine Zeuge hatte via Notruf darüber informiert, dass ein Sattelzug, der an der Anschlussstelle Berlin-Spandau auf die A10 fuhr, in deutlichen Schlangenlinien und sehr unsicher unterwegs sei. Der Lkw verließ die Autobahn bereits an der Anschlussstelle Brieselang wieder.

Polizisten finden betrunkenen Lkw-Fahrer im Güterverkehrszentrum

Die Polizisten konnten den Sattelzug im nahegelegenen Güterverkehrszentrum stehend auffinden. Der 51-jährige Fahrer stand unter erheblichem Alkoholeinfluss. Er pustete sich auf 2,47 Promille. Der Mann musste mit zur Blutprobe. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und der Fahrzeugschlüssel nebst Führerschein sicher gestellt. Den Lkw-Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.