In der Gemeindevertreterversammlung (GV) am Mittwoch, 26. Januar 2022, berichtete Bürgermeister Sven Richter (CDU) zum Stand der Straßenbauarbeiten an der L20, genauer der Ortsdurchfahrt Seeburg, einem Ortsteil von Dallgow-Döberitz. Die Fertigstellung dieser vom Landesbetrieb Straßenwesen (LS) verantworteten Baustelle kündigt Richter für die 11. Kalenderwoche, also für Mitte März, an. Allerdings sei hier der entscheidende Faktor das Wetter. Nach Bauablaufplan habe sich der Termin bereits nach hinten verschoben, fügt Richter an.
Der Ortsbeirat berichtet derweil von Schäden in der Alten Dorfstraße, die durch die Bauarbeiten stärker frequentiert wurde. Hier heißt es weiter, der Landesbetrieb Straßenwesen lehne die Kosten für entstandene Schäden an dieser Stelle ab, da die Straße nicht Teil der offiziellen Umleitung ist.

Landesbetrieb baut L20 bis zur B5 aus

Übrigens, auch wenn die Ortsdurchfahrt dann fertig sein sollte, bleibt die Umleitung noch eine ganzen Weile bestehen. Denn der Landesbetrieb Straßenwesen saniert die komplette L20 bis zur Auffahrt zur B5. Diese Bauarbeiten sollen beginnen, sobald die L20 südlich von Seeburg fertig gestellt ist und voraussichtlich bis Ende August 2022 dauern. Zumindest ist das im Baustelleninformationssystem auf der Webseite des LS so vermerkt. Es bleibt abzuwarten, ob dieser Zeitplan gehalten werden kann.