Im zweiten Versuch sollen nun ab Montag, 4. April 2022, die Asphaltierungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt Seeburg (Dallgow-Döberitz) durchgeführt werden, wie der Landesbetrieb Straßenwesen mitteilte. Am 4. und 5. April werden diese Arbeiten unter jeweiliger Vollsperrung in zwei Abschnitten vorgenommen.
So soll am Montag der Abschnitt von der Ortseinfahrt Seeburg aus Richtung B5 / Falkensee kommend bis zur Hälfte des Knotenpunktes L20 / Dorfstraße für jeglichen Fahrzeugverkehr – also auch Anwohner und Busse – voll gesperrt werden. Fahrzeuge, die aus Richtung B5, Falkensee die Ortsdurchfahrt erreichen wollen, müssen also über die Heerstraße in Berlin fahren. Am Knotenpunkt L20 / Dorfstraße ist die Befahrbarkeit der Dorfstraße in beiden Richtungen möglich.

Havelbus leitet Linien um

Anschließend wird am Dienstag, dann der Abschnitt von Mitte Knotenpunkt L20 / Dorfstraße bis zum Ortsausgang in Richtung Potsdam voll gesperrt. Hier bleibt die Kreuzung in beiden Richtungen der Dorfstraße und in Richtung B5 / Falkensee befahrbar.
Die Havelbus-Linie 338 bedient am Montag nur den Streckenabschnitt zwischen Seeburg und Heerstraße. Die Fahrten zwischen Havelpark und Seeburg entfallen. Die Havelbus-Linien 604 (Falkensee-Potsdam) u. PlusBus Havelland 663 (Nauen-Dallgow-Döberitz) werden 4. April zwischen dem Streckenabschnitt Havelpark und Seeburg über die Heerstraße u. Engelsfelde umgeleitet.
Am 5. April ist nur noch die Linie 604 von den Baumaßnahmen betroffen. Die Busse fahren in diesem Zeitraum zwischen Groß Glienicke und Seeburg über Engelsfelde. Die aktuellen Fahrpläne gibt es auf der Havelbus-Seite.