Seit einigen Jahren können die Bürger der Kernstadt Nauen über den Einsatz von 50.000 Euro im sogenannten Bürgerbudget bestimmen. Mit diesem konnten schon einige Projekte realisiert werden, die den Nauenern am Herzen lagen. Bis zum 31. März können nun Vorschläge für das Bürgerbudget des Jahres 2022 eingereicht werden.

Was bisher mit dem Bürgerbudget erreicht wurde

Wie Vielfältig die Ideen und umgesetzten Vorschläge sein können, zeigt ein Blick in die vergangenen Jahre. So konnte 2020 mit Hilfe des Bürgerbudgets der Spielplatz im Scheunenweg/Parkstraße mit Doppelschaukel und Rutsche erweitert werden und im Stadtpark Bänke mit Rückenlehnen aufgestellt werden. Im Jahr 2019 wurde der Frischemarkt auf dem Rathausplatz ins Leben gerufen, der sich seitdem großer Beliebtheit erfreut. Auch im kulturellen Bereich wurden bereits Vorschläge umgesetzt, wie beispielsweise ein öffentlicher Bücherschrank auf dem Vorplatz des Stadtbades oder eine Filmwoche im Richart-Hof.
Auch für das aktuelle Haushaltsjahr 2021 wurden viele Vorschläge gemacht, die nach erfolgreicher Abstimmung in 2021 umgesetzt werden. So sollen in diesem Jahr u.a. 10.000 Euro investiert werden, um den Stadtpark noch attraktiver zu machen und beispielsweise ein Schattenplatz auf dem Spielplatz Am Mahlbusen geschaffen werden.

Vorschläge zum Bürgerbudget einreichen

Wer Vorschläge und Ideen zur Verwendung der 50.000 Euro im Jahr 2022 hat, zudem Einwohner des Stadtgebietes ist und mindestens 16 Jahre alt, kann bis zu drei Vorschläge an die Kämmerei einreichen. Der letzte Termin dafür ist der 31. März 2021.
Die Vorschläge sind an die Stadt Nauen, Kämmerei, Rathausplatz 1 zu richten. Sie können schriftlich, mündlich zur Niederschrift in der Kämmerei oder elektronisch an buergerbudget@nauen.de eingereicht werden. Auf dem Vorschlag sind der vollständige Name, die Anschrift, das Geburtsdatum und der konkrete Vorschlag mit einer kurzen Erläuterung anzugeben. Jede/r Vorschlagsberechtigte darf maximal drei Vorschläge einreichen.