In den vergangenen zwei Wochen zeichnete sich im Landkreis Havelland ein Muster bei den gemeldeten Corona-Neuinfektionen ab. So wurden jeweils am Montag und Dienstag nur wenige Neuinfektionen gemeldet, am Mittwoch dann der höchste Wert der Woche.
Auch zum Dienstag, 9. November 2021, wurden nur 14 neue Corona-Infektionen an das Robert-Koch-Institut (RKI) weiter gegeben, in der Vorwoche waren es derer sechs, vor zwei Wochen fünf. An jedem dieser Dienstage führte dies zu einem leichtem Rückgang der 7-Tage-Inzidenz. Aktuell sank sie von 177,3 am Montag auf 166,7.

274 Neuinfektionen Zwischen Falkensee und Rathenow binnen einer Woche

Insgesamt haben sich binnen der letzten Woche nachweislich 274 Havelländer neu mit dem Coronavirus infiziert. Die Gesamtzahl aller seit Pandemiebeginn vor gut anderthalb Jahren infizierten Havelländer stieg auf 7.730. Davon starben im Zusammenhang mit ihrer Coronainfektion 189. Der letzte gemeldete Todesfall datiert vom 6. November.
Laut DIVI-Intensivregister werden derzeit zwei Havelländer im Krankenhaus intensivmedizinisch betreut, aber nicht invasiv beatmet.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.