Drei Tage lang hatte das Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) für den Landkreis Havelland exakt die gleichen Werte angezeigt. Sowohl am Sonntag, als auch am Montag hatte es keine Corona-Meldung an das RKI gegeben. Doch am Dienstag, 8. Februar 2022, schossen wie erwartet die Werte wieder nach oben. 632 Neuinfektionen sind verzeichnet. Die Gesamtzahl aller seit Pandemiebeginn nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Havelländer stieg auf 22.981.
Durch die neue Meldung stieg auch die 7-Tage-Inzidenz sprunghaft von 1.132,4 auf 1.391,7. Die Sieben-Tage-Fallzahl vom RKI wird mit 2.292 angegeben. Inklusive älterer Nachmeldungen sind binnen der letzten Woche 2.450 Meldungen hinzu gekommen, was einer Inzidenz von 1.487,6 entsprechen würde.

Drei neue Corona-Tote im Havelland

Während sich die Situation in den havelländischen Krankenhäusern weiter entspannt darstellt – sieben von 19 Intensivbetten sind laut DIVI-Intensivregister frei, drei Corona-patienten werden intensivmedizinisch versorgt, davon einer invasiv beatmet – sind laut RKI drei weitere Corona-bedingte Todesfälle hinzu gekommen. Insgesamt sind nun 234 Havelländer im Zusammenhang mit einer Coroninfektion verstorben, davon 15 im Jahr 2022.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.