Nach zwei Tagen mit einer sinkender 7-Tage-Inzidenz ist diese zum Donnerstag, 16. September 2021, im Landkreis Havelland wieder leicht angestiegen, wie dem Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) zu entnehmen ist. Lag die Inzidenz in der Region am Mittwoch noch bei 35,8, so wird sie am Donnerstag mit 38,9 ausgewiesen.

Zwischen Falkensee und Rathenow erstmals wieder 20 Neuinfektionen

Grund für den erneuten Anstieg sind 20 gemeldete Corona-Neuinfektionen im Havelland. Erstmals seit einer Woche wurde eine so hohe Zahl registriert. Vor Wochenfrist lag die Inzidenz im Kreis gar bei 59,5. Die Gesamtzahl aller seit Pandemiebeginn nachweislich infizierten Havelländer stieg zum Donnerstag auf 6.781. Davon wurden 64 innerhalb der vergangenen sieben Tagen gemeldet. 182 sind im gesamten Zeitraum im Zusammenhang mit ihrer Corona-Infektion verstorben.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.