Das in Rathenow ansässige Gesundheitsamt des Landkreises Havelland hat zum 5. März, 00.00 Uhr, 22 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die 7-Tage-Inzidenz auf 82,2. Vor einer Woche hatte sie bei 77,9 gelegen. Von den direkten Nachbarn hat nur der Landkreis Oberhavel mit einer Inzidenz von 88,8 eine höhere Inzidenz. 134 Havelländer wurden in der vergangenen Woche positiv getestet und bringen die Gesamtzahl der Infizierten so auf 4.237.

Ein weiterer Todesfall im Havelland

In den vergangenen 24 Stunden wurde zudem ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gemeldet. 148 Havelländer sind mittlerweile an den Folgen einer Infektion gestorben, davon neun in der vergangenen Woche. Derzeit gelten 3.823 Havelländer als genesen, so dass in etwa 266 akut erkrankt sind.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.