Nach drei Tagen mit nur wenigen gemeldeten Neuinfektionen im Landkreis Havelland sind die Corona-Zahlen am Donnerstag, 26. August 2021, wieder deutlich gestiegen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist für die Region zwischen Falkensee und Rathenow 24 Neuinfektionen binnen 24 Stunden aus. Damit stieg die Gesamtzahl der seit Pandemiebeginn infizierten Havelländer auf 6.510.

Inzidenz zwischen Rathenow und Falkensee gestiegen

Mit den neu gemeldeten Fällen stieg auch die 7-Tage-Inzidenz im Havelland wieder an. Sie liegt am Donnerstag bei 45,5. Vor einer Woche hatte die Inzidenz bei 49,7 und vor einem Monat bei 6,1 gelegen. Damit hat der Landkreis Havelland wieder die Spitzenposition bei den Inzidenzwerten im Land Brandenburg übernommen. Weiterhin unverändert ist die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung. Sie liegt bei 182.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.