Mit 12.261 gibt das Robert-Koch-Institut (RKI) die Zahl der seit Pandemiebeginn mit dem Coronavirus infizierten Havelländer am 27. Dezember 2021, Stand 3.25 Uhr, an. Das sind 120 mehr als am Heiligen Abend und 460 mehr als vor einer Woche. Das RKI weist allerdings darauf hin, dass es bedingt durch die Feiertage zu einer geringeren Test- und Meldeaktivität gekommen ist und somit die Zahlen derzeit nur eine unvollständiges Bild der Infektionslage abgeben.

RKI gibt Inzidenz in Havelland mit 276,3 an

Das RKI weist ohne Nachmeldungen 455 neue Covid-Fälle binnen 24 Tagen im Dashboard aus. Damit liegt die 7-Tage-Inzidenz am heutigen Montag bei 276,3. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung leigt seit 21. Dezember bei 217.
Laut DIVI-Intensivregister werden mit Stand 9.15 Uhr fünf Corona-Patienten intensivmedizinisch im Krankenhaus behandelt, zwei von ihnen müssen invasiv beatmet werden. In den beiden Häusern der Havelland-Kliniken in Nauen und Rathenow sind zudem drei der insgesamt 17 verfügbaren Intensivbetten frei.
Informationen zu Corona und den Folgen in Deutschland, Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.