Eine 7-Tage-Inzidenz von 329,7 weist das Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Donnerstag, 18. November 2021, für den Landkreis Havelland aus. So hoch wie noch nie seit Beginn der Corona-Pandemie vor rund anderthalb Jahren. Der bisherige Höchstwert stammte vom 11. Januar 2021 und lag bei 295,71.

Fast 200 Neuinfektionen in 24 Stunden

Verantwortlich für den neuerlichen Anstieg der Inzidenz sind 196 gemeldete Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Auch das ein neuer Höchstwert in dieser Pandemie. Bei 543 Menschen wurde allein in den vergangenen sieben Tagen das Virus nachgewiesen. Die Gesamtzahl aller seit März 2020 nachweislich mit Sars-CoV-2 infizierten Havelländer stieg damit auf 8.540. Davon 194 im Zusammenhang mit ihrer Corona-Erkrankung – acht davon in diesem Monat.
Laut dem mehrmals täglich aktualisierten DIVI-Intensivregister werden am Donnerstagmorgen zwei Corona-Patienten im Krankenhaus in Nauen intensivmedizinisch betreut, keiner davon wird invasiv beatmet. Für ganz Brandenburg werden 78 Corona-Intensivpatienten und davon 32 mit invasiver Beatmung ausgewiesen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.