Der Landkreis Havelland meldete laut Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) zum Donnerstag, 2. Dezember 2021, 119 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Trotz dieser scheinbar hohen Zahl, sank die 7-Tage-Inzidenz den vierten Tag in Folge und liegt nun bei 368,0. Damit befindet sich der Landkreis weit unter dem Durchschnitt im Land Brandenburg, der heute bei 655,0 steht. Nur der Stadtkreis Brandenburg an der Havel weißt am Donnerstag mit 304,5 eine niedrigere Inzidenz auf.

Gesamtzahl nähert sich der 10.000er Marke

Seit Pandemiebeginn im März 2020 wurde bei insgesamt 9978 Havelländern Sars-CoV-2 nachgewiesen. Davon verstarben im Zusammenhang mit ihrer Covid-19-Erkrankung 206. In der vergangenen Woche wurden insgesamt 606 Neuinfektionen erfasst.
Laut DIVI-Intensivregister sind am Donnerstag zwei Corona-Patienten in intensivmedizinischer Behandlung in den Havelalnd-Kliniken. Sechs der insgesamt 17 Intensivbetten sind frei. Der Anteil der Covid-Intensivpatienten in Nauen liegt somit bei 11,76 und damit weit unter dem Landesdurchschnitt von 24,88.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.