Der Landkreis Havelland ist erstmals seit 25. Oktober wieder bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50. Das in Rathenow ansässige Gesundheitsamt meldete am Samstag und Sonntag nur insgesamt vier Corona-Neuinfektionen, so dass die Inzidenz am 28. Februar, 00:00 Uhr, mit nur noch 46,6 angegeben wird. Die Zahl spiegelt die nachgewiesenen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche wieder.

Immer weniger akut Erkrankte

Mit der sinkenden Inzidenz und den weniger werdenden Neuinfektionen sinkt auch die Zahl der aktuell an Covid-19 erkrankten Havelländer weiter. Derzeit gelten bereits 3.730 Menschen als genesen, 139 sind an den Folgen der Infektion gestorben, so dass 238 Havelländer akut infiziert sind.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.