Seit Freitag hat der Landkreis Havelland 257 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das ließ die 7-Tage-Inzidenz am Sonntag auf 431,7 ansteigen und damit erstmals seit 20. Dezember 2021 über die 400er-Marke springen. Zum heutigen Montag, 10. Januar 2022, ist auf dem Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) die gleiche Gesamtzahl der seit Pandemiebeginn infizierten Havelländer wie am Sonntag zu finden – 13.512. Es wurden also keine Neuinfektionen gemeldet. Der Grund dafür ist derzeit nicht bekannt. Die Inzidenz blieb mit 427,5 bei einem Wert über 400.

Keine freien Intensivbetten im Havelland

Geändert hat sich über das Wochenende auch die Situation in den beiden Krankenhäusern des Havellands. So ist von den insgesamt 19 Intensivbetten mit Stand 9.15 Uhr laut DIVI-Intensivregister kein einziges frei. Zudem werden sieben dieser Betten derzeit von Corona-Patienten benötigt. Zwei von ihnen müssen invasiv beatmet werden.
Informationen zu Corona und den Folgen in Deutschland, Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.