Dem Muster seit Ende Oktober auffällig folgend, wurden auch in dieser Woche zu Montag und Dienstag nur wenige Corona-Neuinfektionen im Landkreis Havelland gemeldet. Zum 30. November 2021 waren es, wie am Vortag auch, derer 16. Das geht aus den Zahlen des Dashboards des Robert-Koch-Instituts hervor. Trotzdem bleibt die 7-Tage-Inzidenz mit 411,1 den zehnten Tag in Folge über 400. Denn insgesamt wurden in der zurückliegenden Woche 677 Infektionen nachgewiesen.

18 Menschen starben zwischen Rathenow und Falkensee

Die Gesamtzahl aller seit Pandemiebeginn nachweislich mit Sars-CoV-2 infizierten Havelländer steht am Dienstag bei 9.726. Im Zusammenhang mit ihrer Covid-19-Erkrankung starben 204 Menschen, davon 18 im November 2021. Derzeit sind laut DIVI-Intensivregister zwei Corona-Patienten im Krankenhaus in Nauen auf intensivmedizinischen Behandlung angewiesen, müssen aber nicht invasiv beatmet werden. Sechs der insgesamt 17 Intensivbetten der Havelland-Kliniken sind frei. Die Kliniken führen derzeit keine planbare Operationen durch, um den Platz für Covid-Patienten zu haben.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.