Zum ersten Mal seit mehr als einer Woche hat das in Rathenow ansässige Gesundheitsamt des Landkreises Havelland zum Dienstag, 20. Juli, keine Corona-Neuinfektionen an das Robert-Koch-Institut gemeldet. Damit blieb die Gesamtzahl aller seit Pandemiebeginn infizierten Havelländer bei 6.304. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche wiedergibt, sank leicht von 19,6 auf 19,0.

Havelland ist „Hotspot“ im Land Brandenburg

Mit dieser Sieben-Tage-Inzidenz führt das Havelland weiter im Land Brandenburg das Ranking an. Es folgt Frankfurt/Oder mit einer Inzidenz von 17,3 und Cottbus mit 13. Einzig die Uckermark und Brandenburg an der Havel können weiterhin mit einer Null-Inzidenz glänzen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung ist im Havelland unverändert bei 182.
Weitere Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.