Einen neuen Höchststand erreichte die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Havelland am Dienstag, 25. Januar 2022. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet einen Wert von 1.108,1 (Vortag 896,8). Der starke Anstieg liegt an insgesamt 685 gemeldeten Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Das ließ die Zahl der neuen Fälle binnen einer Woche auf 1.825 ansteigen.
Die Gesamtzahl aller seit Pandemiebeginn nachweislich infizierten Havelländer stieg auf 17.231. Inklusive Nachmeldungen kamen binnen einer Woche gar 2.125 Fälle hinzu. Das würde einer Inzidenz von 1.290,3 entsprechen.

Zwei neue Corona-Todesfälle im Havelland

Die Situation in den Krankenhäusern stellt sich am Dienstag wie folgt dar: Von den an beiden Standorten der Havelland-Kliniken verfügbaren 19 Intensivbetten werden vom DIVI-Intensivregister mit Stand 7.15 Uhr drei als frei angezeigt. Fünf Corona-Patienten müssen in Nauen intensivmedizinisch versorgt werden, davon wird einer invasiv beatmet. Außerdem sind binnen 24 Stunden zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert worden, so dass die Gesamtzahl aller verstorbenen Havelländer auf 225 kletterte. Davon starben nun insgesamt sieben im Jahr 2022.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.