Das in Rathenow ansässige Gesundheitsamt des Landkreises Havelland hat binnen der vergangenen 24 Stunden nur drei Corona-Neuinfektionen an das Robert-Koch Institut (RKI) gemeldet. Somit stieg die Gesamtzahl aller seit Pandemiebeginn mit März 2020 nachweislich infizierten Havelländer am Dienstag, 31. August 2021, auf 6.551.

Inzidenz zwischen Falkensee und Rathenow weiter unter 50

Die 7-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche abbildet, blieb im Landkreis fast gleich. Sie stieg im Vergleich zum Vortag um 0,6 Punkte auf 38,9. Das Havelland ist damit weiterhin unter den drei am stärksten von der vierten Corona-Welle betroffenen Landkreisen im Land Brandenburg. Cottbus mit 45,6 und Telto-Fläming mit 39,1 liegen inzwischen vor den Havelländern. Auch die Landkreise Oberhavel und Oder-Spree, sowie die Stadtkreise Potsdam und Brandenburg/Havel weisen inzwischen Inzidenzen von über 30 auf, wie dem Dashboard des RKI zu entnehmen ist.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.