16.546 ist die Zahl der Corona-Infektionen, die das Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) am 24. Januar 2022 für den Landkreis Havelland anzeigt. 126 davon wurden in den vergangenen 24 Stunden gemeldet. Nachdem am Samstag erstmalig eine Inzidenz von mehr als 900 für die Region zwischen Falkensee und Rathenow gemeldet wurde, liegt die RKI-Inzidenz am Montag mit 896,8 nur knapp darunter. 1.477 aktuelle Corona-Fälle in sieben Tagen liegen der Zahl zugrunde.
Insgesamt sind in der vergangenen Woche inklusive Nachmeldungen 1.499 neue Corona-Fälle hinzu gekommen, was einer Inzidenz von 910,2 entsprechen würde.

Sieben freie Intensivbetten im Havelland

Die Situation in den beiden havelländischen Krankenhäusern stellt sich laut DIVI-Intensivregister wie folgt dar: Sieben der insgesamt 19 verfügbaren Intensivbetten sind frei. Drei sind mit Corona-Patienten belegt, von denen einer invasiv beatmet werden muss. Damit sind 15,8 Prozent der Intensivbetten im Havelland mit Covid-Patienten belegt. In ganz Brandenburg sind es 13 Prozent der verfügbaren Betten. So zumindest der Stand um 8.15 Uhr.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.