Auch wenn erste Stimmen in Deutschland vor der Verbreitung der sogenannten Delta-Variante des Coronavirus warnen, bleibt das Infektionsgeschehen im Landkreis Havelland gleichbleibend niedrig. So hat das Gesundheitsamt zum 29. Juni den vierten Tag in Folge keine Corona-Neuinfektion an das Robert-Koch-Institut gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt wie auch schon an den beiden voran gegangenen Tagen bei 0,6.

182 Havelländer mit Corona gestorben

Die Gesamtzahl der seit Pandemiebeginn nachweislich infizierten Havelländer steht weiterhin bei 6.270. Davon sind 182 im Zusammenhang mit ihrer Covid-19-Erkrankung verstorben. In den vergangenen sieben Tagen hatte es lediglich eine Corona-Neuinfektion gegeben.
Mehr Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.