Das in Rathenow ansässige Gesundheitsamt des Landkreises Havelland hat erstmals seit Ende Mai wieder mehr als zehn Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden an das Robert-Koch-Institut (RKI) gemeldet. Die Gesamtzahl aller seit Pandemiebeginn nachweislich infizierten Havelländer wird auf dem Dasboard am 12. August mit 3.354 angebenen - 13 mehr als am Mittwoch.

Inzidenz im Havelland auf 13,5 gestiegen

Mit den Neuinfektionen stieg die 7-Tage-Inzidenz von 9,2 am Mittwoch auf 13,5 am Donnerstag. Insgesamt 22 Infektionen wurden binnen einer Woche festgestellt. Damit liegt der Landkreis knapp unter der Inzidenz des Landes Brandenburg, die mit 15,9 angegeben wird. Die höchste Inzidenz weist derzeit die Prignitz mit 38,1 auf. Weiterhin unverändert bleibt die Zahl der an den Folgen einer Covid-19-Erkranken Verstorbenen. Sie liegt bei 182.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.