Den zweiten Tag in Folge meldete der Landkreis Havelland zum Donnerstag, 13. Januar 2022, mehr als 200 Corona-Neuinfektionen. Laut Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) waren es genau 216. Das ließ die Gesamtzahl aller seit Pandemiebeginn nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Havelländer auf 14.040 und damit erstmals über die 14.000er Marke steigen.
Das RKI weist eine Sieben-Tage-Fallzahl von 796 aus. Die daraus berechnete 7-Tage-Inzidenz liegt bei 483,3. Sie stieg sprunghaft von 432,3 am Vortag an. Inklusive Nachmeldungen wurden in der vergangenen Woche 866 Neuninfektionen registriert, das würde einer Inzidenz von 525,8 entsprechen.

Situation in Krankenhaus in Nauen entspannt sich

Laut DIVI-Intensivregister, Stand 8.15 Uhr, hat sich die Situation in den beiden Krankenhäusern des Havellands etwas entspannt. So werden von 19 zur Verfügung stehenden Intensivbetten in Nauen und Rathenow vier als frei angezeigt. Zudem sank die Zahl der intensivmedizinisch versorgten Covid-Patienten von sieben auf fünf. Von ihnen müssen allerdings weiterhin zwei invasiv beatmet werden.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.