–Zum Dienstag, 21. Dezember 2021, meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) für den Landkreis Havelland nur neun Corona-Neuinfektionen. Die Gesamtzahl aller seit Pandemiebeginn nachweislich mit Sars-CoV-2 infizierten Havelländer stieg damit auf 11.810, davon laut RKI 581 in den vergangen sieben Tagen. Inklusive Nachmeldungen kamen aber binnen der vergangenen Woche 666 neue Fälle hinzu.
Das RKI gibt die 7-Tage-Inzidenz am Dienstag mit 352,8 an (Vortag 414,4). Mit eingerechneten Nachmeldungen läge die Inzidenz bei 404,4.

Zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona

Seit Pandemiebeginn sind 217 Havelländer im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung verstorben. In den vergangenen 24 Stunden kamen zwei Todesfälle hinzu. Im gesamten Dezember sind bisher 13 Todesfälle gemeldet worden.
In den Havelland-Kliniken in Nauen und Rathenow sieht die Situation laut DIVI-Intensivregister mit Standf 8.15 Uhr etwas entspannter aus. So hat sich zwar die Zahl der Corona-Patienten auf der Intensivstation nur um eins auf fünf reduziert – davon weiterhin drei invasiv beatmet, aber es sind wieder drei der insgesamt 19 Intensivbetten frei. Gestern war kein Intensivbett in den beiden Krankenhäsuern in Nauen und Rathenow verfügbar.
Informationen zu Corona und den Folgen in Deutschland, Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.