Wie das Organisationsteam des Ketziner Fischerman am Freitag mitteilte, muss der Volkstriathlon in Ketzin/Havel erneut abgesagt werden. Man habe sich nach langem Abwägen dazu entschlossen, die für den 27. Juni 2021 geplante Veranstaltung nicht durchzuführen. Als Gründe nannte das Team die derzeitig gültigen Verordnungen im Zusammenhang mit der Eindämmung des Coronavirus, die eine reibungslose Durchführung der Sportveranstaltung nicht möglich machen würden.

Absage betrifft auch Kreisolympiade „Swim&Run“

Die Absage betrifft auch den als Kreisolympiade für junge Sportler ausgelegten Wettbewerb „Swim&Run“. Die Absage wurde nach dem momentanen Stand der Entwicklungen und auch nach Rücksprache mit dem Brandenburger Triathlon Bund getroffen. Dieser hatte deutlich zur Absage geraten.
„Selbst wenn sich die Lage in den nächsten Monaten etwas bessert, wären die Auflagen des entsprechenden Hygienekonzepts der DTU für uns als kleiner, nichtkommerzieller Veranstalter nicht umsetzbar“, heißt es in einer Presseerklärung.

Neuanfang mit neuer Anmeldung für 2022 geplant

Im Jahr 2022 soll es dann einen kompletten Neuanfang für die Fischerman geben. Die Anmeldung für die am 26. Juni 2022 angedachte Veranstaltung wird dann wieder für alle offen sein. Diejenigen, die für 2021 bereits angemeldet waren, wurden durch die Organisatoren bereits informiert. Sie sollen sich mit dem Organisationsteam bezüglich der Rückabwicklung der Startgebühren in Verbindung setzen.

Zachower Crosslauf wird in den Herbst verschoben

Auch keine guten Nachrichten gibt es für den Zachower Crosslauf, der eigentlich im Mai stattfinden sollte. Dieser wurde nun auf den Herbst verschoben. Die Laufveranstaltung, die auch Tei ldes Havellandcups ist, soll nun am 10. Oktober stattfinden. Die Anmeldung zum Zachower Crosslauf erfolgt online über ziel-zeit und ist ab sofort möglich.