Den zweiten Tag in Folge hat der Landkreis Havelland eine dreistellige Zahl an Corona-Neuinfektionen an das Robert-Koch-Institut (RKI) weiter gegeben. So wird am heutigen Donnerstag, 6. Januar 2022, die Zahl der seit Pandemiebeginn nachweislich infizierten Havelländer mit 13.174 angegeben. Das entspricht einem Anstieg von 226 zum Vortag.

Inzidenz zwischen Falkensee und Rathenow steigt auf 341

Das RKI gibt die Sieben-Tage-Fallzahl, also die neu gemeldeten Fälle in der vergangenen Woche, mit 562 an. Die 7-Tage-Inzidenz schnellte im Vergleich zu gestern deutlich nach oben und wurde mit 341,2 berechnet (Vortag 277,5). Insgesamt wurden seit dem 30. Dezember mit Nachmeldungen 621 Corona-Fälle erfasst. Würden diese in die Inzidenz-Berechnung mit einfließen, läge diese bei rund 377.

Zwei freie Intensivbetten im Havelland

Laut DIVI-Intesivregister gibt es am 6. Januar 2022, Stand 7.15 Uhr, zwei freie Intensivbetten in den beiden Krankenhäusern im Havelland. Insgesamt stehen 19 Intensivbetten in Nauen und Rathenow zur Verfügung. Davon sind fünf mit Corona-Patienten belegt. Von ihnen müssen drei invasiv beatmet werden.
Informationen zu Corona und den Folgen in Deutschland, Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.